Red Bull X-Alps 2015: Chrigel Maurer wins again

Der beste Gleitschirmflieger der Welt und X-BIONIC®-Athlet hat zum vierten mal in Folge, die Red Bull X-Alps, das härteste Adventure Race der Welt gewonnen.

In nur 8 Tagen, 4 Stunden und 37 Minuten mit einem Vorsprung von 110 Kilometern vor dem Zweitplatzierten hat er die abenteuerliche Route zwischen Salzburg und Monaco ohne Pausen überwunden. Chrigel heisst im Berner Oberländer Dialekt Adler, diesen Spitznamen hat Christian Maurer schon seit seiner Jugend. Der dreimalige Welt-und Europameister, als auch fünffacher Schweizer Meister, hat in diesem Jahr die Red Bull X-Alps erneut für sich entscheiden können. In nur 8 Tagen, 4 Stunden und 37 Minuten mit einem Vorsprung von 110 Kilometern vor dem Zweitplatzierten hat er die abenteuerliche Route zwischen Salzburg und Monaco ohne Pausen überwunden. (Anmerkung der Redaktion: Der internationale Wettkampf wurde erstmals 2003 durchgeführt und wurde seither ausschliesslich von Schweizern gewonnen).

Chrigel Maurer während dem Red Bull X-Alps 2015

Chrigel Maurer während dem Red Bull X-Alps 2015

5 Fragen an Chrigel

Wann hast Du Deine Leidenschaft für das Gleitschirmfliegen das erste mal entdeckt?

Mein Vater begann mit dem Gleitschirmfliegen als ich 4 Jahre alt war und es hat mich vom ersten Tag an fasziniert. Selbst hob ich das erste mal als 9 Jähriger ab und war vom ersten Augenblick an gefangen.

Was war beim diesjährigen Red Bull X-Alps Race die grösste Herausforderung?

Das wichtigste ist ein gutes und zuverlässiges Team und die passende Ausrüstung. Im Rennen habe ich versucht mich auf meine Möglichkeiten zu fokussieren, damit ich keine Fremdeinwirkung, sprich Stress bekomme. Nachdem das Rennen ohne Pausen verläuft, musste ich ab Mitte des Rennens gegen die Müdigkeit ankämpfen. Ich musste meine ganze Konzentration zusammen nehmen um die richtigen Entscheidungen zu treffen.

Chrigl Maurer of Switzerland performs in front of the Matterhorn at the Red Bull X-Alps, Zermatt, Switzerland on July 10 2015.

Chrigl Maurer am Matterhorn beim Red Bull X-Alps 2015, Zermatt, Schweiz am 10. Juli 2015.

Wie bereitest Du Dich körperlich und mental auf die X-Alps vor?

Ich bereite mich mit einem spezifischen Krafttraining und mehrstündigen Walks beschwert durch einen 10kg Rucksack vor.

Wie wichtig ist Deine Ausrüstung bei diesem Hike & Fly Rennen?

Das Equipment ist ein sehr wichtiger Faktor für den Erfolg. Durch die extremen Belastungen, wie schnelles bergauf laufen und fliegen in grosser Höhe mit unverhältnismässiger Kälte, bin ich auf hochfunktionale Bekleidung angewiesen.

Paul Guschlbauer (AUT1) and Christian Maurer (SUI1) perform during the Red Bull X-Alps at the Grubigsteinhutte above Lermoos, (turn point 4) Austria on 6th July 2015

Paul Guschlbauer (AUT1) und Christian Maurer (SUI1) am Red Bull X-Alps auf der Grubigsteinhutte oberhalb von  Lermoos, (turn point 4) Österreich 6. Juli 2015

Wirst Du beim nächsten Red Bull X-Alps wieder an den Start gehen?

Es spricht nichts dagegen auch beim nächsten Wettbewerb 2017 wieder dabei zu sein.

Adventure Red Bull X-Alps 2015

ln 8 Tagen von Salzburg nach Monaco 1500hm zu Fuss oder fliegend über die Alpen. Eine 100 Minuten Multimediashow über die Geschichte über die Hochs und Tiefs bis zum 4. Sieg präsentiert von Seriensieger Chrigel Maurer.

  • Frutigen (BE)
    • Mi 11.11.2015
    • So 15.11.2015
    • Mo 23.11.2015
    • Mi 16.12.2015
    • So 20.12.2015
  • Do 26.11. 2015 Eschen (Lichtenstein)
  • Mi 3.2.2016 Luzern Südpol
  • Do 4.2.2016 altes Spital Solothurn
  • Do 18.2.2016 Volkshaus Zürich

Mehr Infos auf www.chrigelmaurer.ch

Christian Maurer of Switzerland arrives in Monaco at the Red Bull X-Alps, France on July 14 2015.

Christian Maurers Ankunft in Monaco beim Red Bull X-Alps, Frankreich 14. Juli 2015.

Text und Interview von Sabine Hauptmann / Image credit Red Bull

Links

ADAM – The Magazine

Webseite von Christian Maurer | Red Bull X-Alps

Englische Version auf Seite [1]

0 comments